JUVINA deckt den Jodbedarf

Jod ist ein wichtiges Spurenelement, das über die Nahrung aufgenommen wird. Jodhaltiges Mineralwasser wie JUVINA hilft, den täglichen Jodbedarf zu decken.

Jod ist lebensnotwendig

Die Schilddrüse ist ein Organ unterhalb des Kehlkopfs, das für die Produktion der Hormone Thyroxin und Trijodthyronin verantwortlich ist. Diese Hormone steuern den Stoffwechsel und beeinflussen fast alle Organsysteme. Um sie zu produzieren, benötigt die Schilddrüse das Spurenelement Jod, das über die Nahrung zugeführt wird. Jodreiche Lebensmittel sind z.B. Salzwasserfische, Meeresfrüchte und Milch. Darüber hinaus hilft jodhaltiges Mineralwasser, den Tagesbedarf an Jod zu stillen: JUVINA enthält 25 μg Jod/Liter, mehr als die meisten heimischen Mineralwässer.

Wie viel Jod braucht man?

Der Jodbedarf eines Menschen ist in erster Linie von seinem Alter abhängig und liegt bei Erwachsenen ungefähr bei 200 μg pro Tag. Kinder und ältere Menschen benötigen etwas weniger Jod. Schwangere Frauen und stillende Mütter wiederum haben aufgrund ihrer gesteigerten Hormonproduktion einen erhöhten Jodbedarf.

 

Täglicher Jodbedarf in μg (Mikrogramm):

JUVINA – der Jodlieferant

Zu wenig Jodzufuhr schadet dem Körper und kann auf Dauer zu Erkrankungen der Schilddrüse führen, zum Beispiel Schilddrüsenunterfunktion oder Struma (Kropf). JUVINA Mineralwasser hilft mit einem überdurchschnittlich hohen Jodgehalt von ca. 25 μg/Liter, einen Teil des Jodbedarfs zu decken und Jodmangel vorzubeugen. Das Gute daran: Das Spurenelement Jod ist in JUVINA Mineralwasser natürlich in bereits gelöster Form vorhanden. So kann es leichter vom Körper aufgenommen und von der Schilddrüse in die lebenswichtigen Hormone umgewandelt werden.

Sie befinden sich hier: Jodmangel vorbeugen